French Press

FP01

Der Vorteil der Stempelkanne ist, dass sie so schön einfach funktioniert. Man kocht Wasser auf, läßt es kurz abkühlen, schüttet das Wasser über das Kaffeemehl und wartet 4 Minuten. Einfacher geht es nicht.

Sie benötigen:

  • die Stempelkanne – hier das Modell mit 500 ml
  • einen Wasserkocher, befüllt mit frischem, weichen Wasser
  • Kaffee – ohne geht es wirklich nicht
  • eine Kaffeemühle – frisch gemahlen ist immer am besten
  • eine Tasse


Bei den ersten Versuchen können Ihnen eine Waage und ein Thermometer dabei helfen, gute Ergebnisse auch wiederholen zu können.

FP02

1. wiegen

Zunächst wird das Wasser gekocht und die benötigte Menge Kaffee abgewogen. Mit 6 g Kaffee pro 100 ml liegt man eigentlich nie falsch. In unserem Beispiel haben wir also 30 g Kaffee abgewogen.

FP03

2. vorwärmen

Mit einer kleinen Menge heißem Wasser wärmen Sie die Stempelkanne vor. Das restliche Wasser sollte etwa 1 – 2 Minuten auf eine Temperatur von 93 - 95° C abkühlen.

FP04

3. mahlen

Die Kaffeemühle stellen Sie auf einen groben Mahlgrad ein. Die größten Kaffeepartikel sollten ungefähr 1 mm groß sein.

FP05

4. quellen lassen

Den Kaffee zunächst in einer kleinen Menge Wasser aufquellen lassen und gut umrühren.

FP09

5. aufgießen

Dann das restliche Wasser dazuschütten bis die Kanne voll ist und den Deckel lose auflegen.

FP06

6.ziehen lassen

Nach 3 1/2 Minuten den Kolben langsam herunterdrücken. Dabei die Kanne gut festhalten und darauf achten, daß die Ausgussöffnung des Deckels über der Tülle der Kanne steht.

FP07

7. Fertig